Saison 2019

Was steht heuer an

Vor dem ersten Rennen nächste Woche melde ich mich aus der Winterpause zurück. Auch heuer stehen wieder einige Rennen auf meinem Plan, mit dem Ziel, beim Race Around Austria zu finishen. Dieses Rennen endete 2017 leider mit einem Aufenhalt im Krankenhaus.
Die Vorbereitungen sind schon voll im Gange. So habe ich über die Wintermonate viele Kilometer am Ergometer abgespult und mich zum Ausgleich mit Skitouren belohnt. Seit die Temperaturen wärmer sind bin ich schon wieder draußen auf der Straße unterwegs. Ein kleines Trainingshighlight war sicher die Fahrt mit dem Rad zum Marathon in Wien. Anreise am Vortag (ca. 15h), bestreiten des Halbmarathons und Rückreise mit dem Rad am nächsten Tag.
Momentan liegt meine Konzentration auf dem nächsten Rennen, dem Race Around Niederösterreich. Hierbei gilt es einmal an den Landesgrenzen von Niederösterreich entlang zu fahren (600km, 6.000Hm). Beim Team greife ich hier auf meine RAAM Veteranen zurück, die mich schon die letzten Jahre betreut haben.
Weiters möchte ich heuer den 24h Radmarathon in Grießkirchen bestreiten. In 24h müssen so viele Runden wie möglich gefahren werden. Die Einteilung der Fahrzeit und Pausen ist dabei jedem Fahrer selbst überlassen.

Das Highlight und gleichzeitig auch der Saisonabschluss wird wie bereits erwähnt das RACE AROUND AUSTRIA Mitte August sein.
Ich freue mich jetzt schon auf jedes einzelne Rennen und möchte mich an dieser Stelle auch wieder bei allen meinen Unterstützern, Sponsoren, Freunden und Familie bedanken. 
Über alle Rennen wird natürlich wider in gewohnter weise auf meiner Facebookseite berichtet.

Zurück